top of page

Das erstes Radsportwochenende der Wheel Devils 2023

Aktualisiert: 3. Apr. 2023

beim 15. Rund um das Drivingcenter Groß Dölln.


Das erste Doppelrennwochenende am 25. und 26. März fand in Groß Dölln auf dem Diving Center statt. Der Templiner Sportverein Lokomotive 1951 e.V. veranstaltete nach 2 Jahren Corona bedingter Pause wieder sein Radrennen auf dem Driving Center in Groß Dölln. Man muss sagen, das dies wieder eine gelungene Radsport Veranstaltung war.

Nass und Kalt und Starker Wind

Zwar spielte das Wetter nicht so mit, aber es hat allen großen Spaß gemacht. Am Samstag war es nicht nur regnerisch, sondern auch mit 10 Grad und sehr starkem Wind sehr anspruchsvoll. Der Sonntag war zwar Ohne Wind, allerdings waren die Temperaturen auf 6 Grad gesunken, der Wind blieb.

Es standen 2 Tage mit je 100 km Rennlänge für die Junioren bevor. Samstag mit den Elite- Amateuren und den Amateuren gemeinsam. gesamt 84 Starter. Ein schönes großes Feld für die Junioren, von den alle 34 Starter gestellt wurden. Von den Devils starteten Ole, Philipp, Emil, Max, Yannick und Laurin.


Wheel Devils - Radsport Nachwuchs aus Berlin
1. Tag Samstag


Am Samstag ging es erst ruhig los, aber schon bald trennte sich eine 8-köpfige Gruppe vom Feld. Mit dabei Ole und Yannick. Das Tempo sehr hoch und so schwoll der Vorsprung zum Feld schnell auf 1:30 Minute an.

Die im Feld verblieben Devils taten das, was in diesem Fall richtig ist. Sie machten alles, um Ihre Teamkollegen zu unterstützen und das Feld nicht aufschließen zu lassen.


Zwischendurch trennte sich doch eine 3-köpfige Gruppe von Amateuren und Elite-Amateuren. Welche die erste Ausreißergruppe einholte und vorbeifuhr. Die Gruppe mit Ole und Yannick ließ sich nicht aus dem Tritt bringen.

Schlussendlich war das Tempo so hoch, das Yannick leider einbrach, somit war nur noch Ole im jetzigen Verfolgerfeld mit den Junioren dabei. Im Zielsprint konnte sich den 5. Platz sichern. Gesamt schlossen die Devils das Rennen, dann mit einem 17. Platz für Philipp, dem 19. Platz für Max, 24. Platz für Emil und Laurin auf Platz 29 ab.


2. Tag Sonntag

Wheel Devils Berlin - Nachwuchs im Berliner Radsport

Am zweiten Tag war es zwar trocken, aber eben um gut 6 Grad kälter und noch genauso windig. Heute war das Feld kleiner, aber eben genauso stark.






Nach 3 Runden trennten sich 5 Fahrer, darunter Phil und Max und 3 anderen Fahrern (Lui Bengelsdorf, Richard Leu und Gregor Schute). Das Hauptfeld hatte es nicht eilig die 5 Fahrer einzuholen. so konnten die 5 ebenfalls einen Vorsprung von bis zu 1:30 min herausfahren. Auch heute stellten sich die im Hauptfeld verbliebenen Fahren in die Dienste der 2 Devils in der Spitze und taten alles, um Angriffe des Feldes zu verhindern.











Dann in der letzten Runde der Angriff von Lui Bengelsdorf und Richard Leu, jetzt hieß es dann alles oder nichts. Beide Fahrer Philipp und Max versuchten alles noch heranzukommen, aber im Endeffekt entschied der Sprint bei den 3 verbliebenen Fahrer um Platz 3 bis 5.

Im Sprint um den 3. Fahrer gewann Philipp und Max belegte den Platz 4.








Berliner Radsport nachwuchs auf dem Podium
Podiumsplatz für die Wheel Devils Nachwuchs Radsport aus Berlin. Herzlichen Glückwunsch



Bei der Siegerehrung errang Lui Bengelsdorf Platz 1, vor Richard Leu Platz 2 und Philipp und Max von den Wheel Devils auf Plätzen 3 & 4.

Yannick kam auf Platz 8, Ole auf Platz 13 und Laurin auf Platz 16.


Man muss sagen, dass die Devils gezeigt haben, dass man zusammen viel erreichen kann. Vor allem wenn das Team zusammenarbeitet. Eine Super Leistung von den Devils.


Mit diesem Ergebnis geht es nun nochmal in ein Trainingslager, zum Sachsenringrennen, nach Schönaich und dann zur Tour de Allgäu.


Das Wheel Devils Cycling Team bedankt sich bei allen Sponsoren und Unterstützer wie auch den Wheel Divas.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bình luận


bottom of page